Aktueller Stand des Verfahrens

Der Niederländer Marten Tigchelaar plant am Standort der alten Schweinemast am Bahnhof Stolpen eine Ferkelaufzuchtanlage für 84.000 Ferkel pro Jahr. Die Bautätigkeit und die Baumfällungen der vergangenen Wochen an der alten Schweinemastanlage sind vielen Bürgern aufgefallen. Die Stadt hat eine Veränderungssperre für das Grundstück verhängt. Die äußere Form der Gebäude muss deshalb erhalten werden, im Gelände und innerhalb der Gebäude darf jedoch gebaut werden.

Der Investor hat das Grundstück mit seiner Stolpen AGRO GmbH mit Sitz in Pappendorf bei Freiberg erworben (Eigentumswechsel am 12.4.2017) und sich damit das Recht der Betreibung durch Bestandsschutz gesichert. Das könnten knapp 5.000 Mastschweine oder ebenso viele Ferkel sein.

Falls es zu einer Beantragung auf Erweiterung der Stallanlage für 14.000 Ferkel seitens des Investors kommt, ist eine Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz einschließlich der Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig. Dann wird es zu einer öffentlichen Auslegung des Antrags im Rathaus kommen. Dort kann jeder Bürger seine Bedenken äußern und Widerspruch einlegen.

Seine Befähigung zur ordnungsgemäßen Betreibung einer Schweinemastanlage hat Herr Tigchelaar bereits selbst in Frage gestellt, indem seine Mitarbeiter/Subunternehmer am 8.4. und 9.4.2019 Gülle über die Wiesen östlich der Anlage in das Fließgewässer zum Langenwolmsdorfer Bach illegal einleiteten. Es kam zu einem Fischsterben, Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Abwassereinleitung Dorfbach Langenwolmsdorf vom 08.04.2019″

Bilder zur Abwassereinleitung vom 09.04.2019

Weitere Informationen siehe Zeitungsartikel aus der Sächsischen Zeitung vom 18.04.2019 „Verseucht hier Schweinegülle den Bach?“

Luftbild der Schweinemastanlage Stolpen
Abwassereinleitung neben der Schweinemastanlage
Abwassereinleitung neben der Schweinemastanlage
Abwassereinleitung neben der Schweinemastanlage
Abwassereinleitung neben der Schweinemastanlage
Einleitung in Dorfbach gegenüber Hst. 13, Lwd.
Grabenabschnitt auf Grundstück Hstr.11, Lwd.